Gehe zu…

Spur Records

Den Informationen auf der Spur

RSS Feed

September 25, 2018

Archive fürNovember 2010

Liebe und Gesellschaft / Erich Fromm 7

Notorisch ist auch der Mangel an Objektivität in Bezug auf andere Völker. Von einem Tag zum anderen wird ein anderes Volk als höchst gemein und bösartig empfunden, während das eigene Volk alles, was nur gut und edel ist, ver­körpert. Alles, was der Feind tut, wird mit dem einen – alles, was man selbst tut, wird

Liebe und Gesellschaft / Erich Fromm 6

Bisher haben wir uns mit dem beschäftigt, was zur Aus­übung einer jeden Kunst notwendig ist. Jetzt möchte ich mich der Erörterung jener Eigenschaften zuwenden, die für die Fähigkeit zu lieben von spezifischer Bedeutung sind. Nach allem, was ich über das Wesen der Liebe gesagt habe, ist die Hauptvoraussetzung für die Fähigkeit, lieben zu können, dass

Liebe und Gesellschaft / Erich Fromm 5

Der Durchschnittsmensch hat ein gewisses Gespür für die Prozesse, die sich in seinem Körper abspielen; er be­merkt Veränderungen, selbst einen geringfügigen Schmerz; zu dieser Art von körperlichem Gespür kommt es relativ leicht, da die meisten Menschen eine Vorstellung da­von haben, wie man sich fühlt, wenn es einem gut geht. Das gleiche Gespür in Bezug auf

Liebe und Gesellschaft / Erich Fromm 4

Auf andere konzentriert zu sein heißt vor allem, zuhören zu können. Die meisten hören sich an, was andere sagen, oder erteilen ihnen sogar Ratschläge, ohne ihnen wirklich zuzuhören. Sie nehmen das, was der andere sagt, nicht ernst, und genauso wenig ernst nehmen sie ihre eigenen Antworten. Die Folge ist, dass das Gespräch sie ermüdet. Sie

Liebe und Gesellschaft / Erich Fromm 3

Sich zu konzentrieren ist in unserer Kultur noch weit schwieriger, wo alles der Konzentrationsfähigkeit entge­genzuwirken scheint. Der wichtigste Schritt dazu ist, zu lernen, mit sich selbst allein zu sein, ohne zu lesen, Radio zu hören, zu rauchen oder zu trinken. Tatsächlich bedeutet sich konzentrieren zu können dasselbe wie mit sich allein sein zu können –

Liebe und Gesellschaft / Erich Fromm 2

Wie übt man sich in Disziplin? Unsere Großväter wären weit besser in der Lage gewesen, diese Frage zu beantwor­ten. Sie hätten uns empfohlen, morgens früh aufzustehen, keinen unnötigen Luxus zu treiben und hart zu arbeiten. Diese Art von Disziplin hatte jedoch auch ihre offensichtli­chen Nachteile. Sie war starr und autoritär, sie stellte die Tugenden der

Liebe und Gesellschaft / Erich Fromm 1

Was für die Maschine gut ist, muss auch für den Menschen gut sein – so lautet der logische Schluss. Der moderne Mensch meint, er würde etwas verlieren – nämlich Zeit -, wenn er nicht alles schnell erledigt; und dann weiß er nicht, was er mit der ge­wonnenen Zeit anfangen soll – und er schlägt sie

‹‹Neuere Posts