Gehe zu…

Spur Records

Den Informationen auf der Spur

RSS Feed

September 24, 2018

DIA Bericht enhüllt ISIS von USA gewollt


Der islamische Staat ist ein gewolltes Instrument, um Syrien und Teile des nahen Ostens in die Knie zu zwingen und im gleichen Atemzug ein Stellvertreter Krieg zwischen den USA und Russland zu initiieren.

Man könnte auch sagen es geht um einen Krieg der nicht direkt von den Kontrahenten ausgetragen wird, um Hoheitsgebiete und Einflussnahme in wirtschaftlich interessanten geo-strategischen Regionen. Die USA sind wie kein anderes Land der Welt nach dem zweiten Weltkrieg mit der Einflussnahme und Machtsicherung exterritorialer Regionen beschäftigt. Kein Land der Welt hat so viel Leid und Kriege in den letzten 60 Jahren über den Erdball gezogen wie die USA, nur eben nicht immer offensichtlich und sehr oft über Intrigen und Stellvertreterkriege. Hier liegen die letzten Berichtet der US eigenen Behörde vor über die Ziele im Nahen Osten. Auch eine “demokratische Regierung”ist kein Garant dafür, dass nicht im Interesse globaler US Konzerne gemordet wird.

Pg.-291-Pgs.-287-293-JW-v-DOD-and-State-14-812-DOD-Release-2015-04-10-final-version11

Schlüsselwörter:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Eine Antwort “DIA Bericht enhüllt ISIS von USA gewollt”

  1. Eva
    Juli 10, 2017 am 19:25

    Mich wunder das eigentlich überhaupt nicht mehr. Dieses Gerüst aus Interessen und geführter Berichterstattung dient einigen wenigen, die die Welt so gestalten damit sie möglichst viel abschöpfen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Geschichten ausGesellschaft